Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier finden Sie eine Auflistung der häufig gestellten Fragen zum Thema E-Mail.

  • Ich erhalte komische E-Mail Fehlermeldungen zurück. Was bedeuten diese?

    Ist eine E-Mail aus irgendeinem Grund nicht zustellbar gibt der Server meist eine MAILER-DEAMON-Meldung zurück in dem er den Grund angibt warum die Mail nicht zugestellt werden konnte.

    Häufige Gründe für MAILER-DEAMON Fehlermeldungen:

    1. Empfänger unbekannt (E-Mail Adresse existiert nicht)
    2. Postfach des Empfängers voll
    3. Server nicht erreichbar
    4. Nachricht abgelehnt (SPAM oder Virus)


    Die Fehlernummern decken sich bei den meisten Servern der verschiedenen Mailanbieter. Die Mitteilung hinter der Fehlernummer variiert jedoch zwischen den Mailanbietern.


    Empfänger unbekannt

    Wird eine E-Mail an einen Empfänger gesendet, welcher nicht existiert erhalten Sie eine Fehlermeldung zurück. Diese geschieht oft auch bei Tippfehlern beim Adressieren der E-Mails.

    • GMX - 550 5.1.1 user unknown
    • HOTMAIL - 550 Requested action not taken : mailbox unavailable
    • GMAIL - 550-5.1.1 The email that you tried to reach does not exist.
    • BLUEWIN - 550 : User unknown


    Postfach des Empfängers voll

    Wird eine E-Mail an einen Empfänger gesendet, welcher nicht mehr über genügend Speicherplatz verfügt, um die erhaltene Mail abzuspeichern, wird meist eine der folgenden oder ähnliche Fehlermeldung an den Absender zurückgeschickt.

    • GMX - 552 5.2.2 The users mailbox is full
    • HOTMAIL - 552 5.2.2 This message is larger than the current system limit or the reciepient's mailbox is full.
    • GMAIL - 550-5.2.2 The email account that you tried to reach is over quota.
    • BLUEWIN - 552 RCPT TO Mailbox disk quota exceeded.


    Server nicht erreichbar

    Störungen können immer wieder auftreten. So kann es vorkommen, dass ein Mailserver für kurze Zeit nicht erreichbar ist. Bei den meisten Servern wird hier erst eine Meldung zurückkommen, wenn der Server wieder online ist. Einige Webmaildienste liefern hier bereits vorher eine Fehlermeldung zurück.

    • GMX - Sorry, I wasn't able to establish an SMTP connection (#4.4.1)


    Nachricht abgelehnt

    Wenn Sie eine Mail versenden, welche eine mit einem Virus verseuchten Datei enthält oder ist die Mail besonders auffällig aufgrund deren Wortlaut, so kann es sein, dass ein Mail vom Empfängerserver abgelehnt wird. In den meisten Fällen wird hier nicht darüber informiert, dass die SPAM oder VIREN-Mail nicht zugestellt wurde. Einige Mailanbieter liefern auch hier eine Fehlemeldung zurück.

    • GMX - 554 rejected due to spam content


  • Wie richte ich einen IMAP Mailaccount ein?

    Jeder E-Mail-Account der eingerichtet wird, kann sowohl als POP3 als auch als IMAP4 Account verwendet werden. Geben Sie auch hierzu als Host mail.domain.tld an. Benutzername und Kennwort sind identisch wie beim POP3 Account.

  • Wie lauten die Zugangsdaten um E-Mails in einem E-Mail-Programm abzurufen?

    Posteingangsserver (POP-Server): mail.domain.tld

    Postausgangsserver (SMTP-Server): mail.domain.tld

    Benutzername: entspricht der ganzen E-Mail-Adresse (inkl. Domain)

    Kennwort: das entsprechende (persönliche) Kennwort

    Bei den erweiterten Einstellungen muss die SMTP-Authentifizierung mit den gleichen Einstellungen wie für den Posteingangsserver aktiviert sein.

    Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einrichten eines E-Mail-Kontos erhalten Sie hier.

  • Wie erstelle ich eine neue E-Mail-Adresse?

    Die E-Mail Administration finden Sie auf der Kunden-Loginseite. Melden Sie sich mit den entsprechenden Zugangsdaten an.

  • Besteht die Möglichkeit eine automatische Antwort einzustellen?

    Ja, diese Möglichkeit besteht. Man kann sich in die E-Mail-Administration einloggen und dort unter „Autoresponder“ die automatische Antwort aktivieren. Eine ausführliche Anleitung zum Autoresponder finden Sie hier.

  • Ich bekomme beim Abrufen der E-Mails via POP ein gewisses E-Mail immer und immer wieder, obwohl es bereits heruntergeladen wurde.

    Möglicherweise haben Sie ein oder mehrere E-Mails erhalten, welche zu gross sind. Am besten loggen Sie sich ins Webmail ein und löschen die zu grossen E-Mails. Falls das E-Mail wichtig ist und Sie es samt Anhang unbedingt brauchen, nehmen Sie mit dem Absender Kontakt auf und teilen Sie ihm mit, er solle die Dateien aufteilen. Wenn es nur eine, grosse Datei ist, sollte der Absender eine andere Möglichkeit finden, die zu versendende Datei bereitzustellen. Es ist zu empfehlen keine E-Mails welche grösser als 5 MB sind zu versenden.

  • Ich kann keine E-Mails mehr versenden!

    In den meisten Fällen liegt dies am verwendeten Provider. Schauen Sie in Ihrer Mailkonfiguration (z.B. in Outlook) nach, was für ein SMTP-Server eingetragen ist.

    Fall 1: Der SMTP-Server von einem Fremdprovider ist eingetragen:
    Bitte setzten Sie sich mit der jeweiligen Betreuung Ihrer Internetleitung (Bluewin, Cablecom, etc.) in Verbindung. Oder Sie tragen den SMTP-Server von webstyle ein.

    Fall 2: Der SMTP von webstyle ist eingetragen. Die Option "Server erfordert Authentifizierung" muss aktiviert sein.

  • Ich erhalte laufend Fehlermeldungen von nicht zustellbaren E-Mails, die ich aber gar nicht versendet habe!

    In solchen Fällen hat jemand Ihre E-Mail-Adresse für das Versenden von Werbe- oder SPAM-Mails missbraucht. Leider kann man dagegen nichts machen. Jeder kann eine x-beliebige E-Mail-Adresse benutzen um E-Mails zu versenden und gerade Spammer missbrauchen für Ihre Zwecke E-Mail-Adressen von Drittpersonen.

    Achten Sie darauf, dass es Accounts und Alias gibt. Verwenden Sie einen Account, wenn Sie diesen abrufen wollen (z.B. in Microsoft Outlook) oder über das Webmail bedienen möchten. Wenn die E-Mail-Adresse lediglich als Weiterleitung auf eine bereits bestehende E-Mail-Adresse verwendet werden sollte, so wird ein Alias eingerichtet. Beim Alias ist es nicht notwendig ein Kennwort einzugeben.

    Eine genaue Anleitung zur Bedienung der E-Mail Administration erhalten Sie hier.

  • Was ist der Unterschied zwischen POP und IMAP?

    Wenn die E-Mails via POP abgerufen werden, werden Sie normalerweise direkt vom Server auf den Computer bzw. im E-Mail-Client heruntergeladen und auf dem Server sofort gelöscht. Somit wird auf dem Server nur wenig Speicherplatz für die E-Mails gebraucht. Die meisten E-Mail-Clients unterstützen jedoch die Variante, dass die E-Mails auf dem Server bleiben. Bei dieser Variante kann man einstellen, dass die E-Mails nach einer gewissen Anzahl von Tagen vom Server gelöscht werden sollen. Ausserdem kann man bei manchen E-Mail-Clients einstellen, dass die E-Mails auf dem Server gelöscht werden, wenn Sie vom Papierkorb im E-Mail-Client gelöscht werden.

    IMAP ist hingegen ein Protokoll, welches ständig mit dem Server synchronisiert. Werden Ordner oder E-Mails im Webmail erstellt oder gelöscht, werden die Änderungen im E-Mail-Client sofort nach dem Synchronisieren übernommen. Dasselbe gilt für das Webmail, wenn man Änderungen im E-Mail-Client durchführt. Um Platz auf dem Server zu sparen, gibt es die Möglichkeit, die E-Mails in einen lokalen Ordner zu speichern.

  • Was ist der Unterschied zwischen dem Webmail und der E-Mail-Administration?

    Das Webmail ist ein E-Mail-Programm, das online betrieben wird. Das heisst Sie können sich Ihre E-Mails anschauen, bearbeiten, löschen oder selber E-Mails versenden. Das Webmail verfügt über Funktionen wie Adressbuch, Ordnerverwaltung und Suchfunktion. Mehr Informationen zum Webmail erhalten Sie hier.

    In der E-Mail-Administration können Sie E-Mail-Konten einrichten und verwalten. Weiter haben Sie die Möglichkeit hier die Kennwörter der verschiedenen E-Mail-Adressen zu ändern oder den Autoresponder einzuschalten. Eine genaue Anleitung zu den verschiedenen Schritten erhalten Sie hier.


Kontakt

webstyle GmbH
Tiergarten 1
CH-3400 Burgdorf
E-Mail für allgemeine Anfragen
E-Mail für technische Rückfragen
Tel +41 (0) 34 423 00 00
Fax +41 (0) 34 423 00 03