20 Jahre webstyle

 
 
 
 
 
 
 

20 Jahre webstyle im Zeitraffer

1998: Gründung im Frühjahr durch Michel Zenhäusern  

1999: Inbetriebnahme eines ersten eigenen Servers in Zürich bei Colocation Providern  

2000: Bezug der ersten richtigen Büroräumlichkeiten an der Kirchbergstrasse in Burgdorf  

2001: Die erfolgreichste Schweizer LAN Party „Lanforce“ wird durch webstyle ins Leben gerufen  

2002: Übernahme der Hosting Sparte der ehemaligen eMedia Internet in Laufenburg und dadurch Zuwachs von ca. 200 Kunden  

2002: webstyle besteht Qualitätsaudit für Inter Mitgliedschaft bei der ASW (Allianz Schweizer Werbeagenturen) und wird empfohlener Zulieferer für Hosting  

2002: Erster Lehrling beginnt seine Ausbildung 

2003: Zum Jahresbeginn wird der SPAM Filter eingeführt, in der Schweiz ist webstyle einer der ganz ersten Provider mit diesem Instrument  

2004: Einführung eines neuen CI; webstyle wird zu einer geschützten Marke  

2007: Einführung der Groupware-Lösung Zimbra

2008: 10 Jahres Jubiläum. Die Merkur-Gruppe (Valora, Avec-Tankstellenshops, Kiosk AG) wird als Kunde gewonnen (und sie ist es auch 10 Jahre später noch)  

2008: Teilnahme an der (vorletzten) Orbit-IEX  

2011: 1. Web Entwickler Forum im Schützenhaus Burgdorf 

2012: erfolgreicher Abschluss Lernender Informatik, Fachbereich Support, 2. Rang, Kanton Bern  

2014: Relaunch von webstyle.ch; der Go-Live erfolgt zum Zeitpunkt des „Meet Magento“  

2015: Angebotserweiterung mit dem erfolgreichen Cloud Mail-Filter  

2015: Abschaltung der letzten Windows Shared Hosting Server. Damit endet eine Ära, in welcher bei webstyle der Betrieb Webseiten mit  ASP.NET und Frontpage (!) möglich war 

2016: "Bankenjahr": Das Jahr mit dem Betrieb von Lösungen mit besonderen Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit  

2017: Firmen outsourcen die administrativ aufwändigen Internet-Services wie die Domain- und SSL-Verwaltung. Der Umsatz dieser Dienstleistungssparte verdoppelt sich und macht in unseren Büchern fast 10% vom Gesamtumsatz aus  

2018: 20 Jahre webstyle - wir feiern und freuen uns auf weiteren Entwicklungen im Hostingmarkt   

 
 

Fotos der Standorte

Impressionen aus den unterschiedlichen Standorten, an denen die webstyle Büros und Server waren und sind.

 
 
 
 

 
 

Special Storys der letzten 20 Jahre

#STORY 1

Zeiten, in denen ein Hosting untervermietet wurde…  

Könnt ihr euch das vorstellen? Coop.ch betreibt in einem Hosting alle Webseiten der Tochtergesellschaften (Fust, Toptip, Betty Bossi, Bell Food Group, Bodyshop usw.) über die URLs coop.ch/bell, coop.ch/toptip usw. Kein eigenes Hosting für die Tochterfirmen, alles läuft unter einer Domain. So lässt sich Geld sparen. Das war 1998 beim ersten Hostingangebot erlaubt – aber «nur» beim feudalen Hosting für 29.90 pro Monat. Richtig gelesen: «erlaubt». In der Produktbeschreibung stand:  

Untervermietung erlaubt ( www.IhreFirma.ch/IhrMieter)  

Was kriegte man an Leistung bei diesem feudalen Hosting? 10 MB Speicherplatz und 1 (!) eigenes POP3-Konto. Vermutlich war es für Coop & Co zu wenig, um mit der Untervermietung richtig Geld zu sparen. Wenige Jahre später war dieses «Feature» vom Sortiment entfernt worden. Geblieben ist der Gedanke, umgesetzt mit den verbreiteten Reseller-Angeboten für Agenturen.

Story 1
 
 
 

#STORY 2

Den grossen Durchbruch verpasst? 

Welches Jahr wir schrieben, ist uns nicht mehr präsent. Doch es war einer dieser Momente, in denen man sich fragt: stehen wir kurz vor   D E M   Durchbruch? Klingelt jetzt die Kasse? Doch alles der Reihe nach. 

Es begann mit einem scheinbar harmlosen Mailhosting für ein kleines Unternehmen. Das pikante Detail: das Unternehmen ist im Bereich IT-Security tätig. Es berät international Unternehmen im Bereich Social Engineering. Der Inhaber spaziert auch mal gerne im Auftrag des Kunden als Handwerker in dasselbe Unternehmen rein. Um zu sehen, wie nahe er an sensible Daten kommt. 

Offenbar hatten wir einen guten Job im Mailhosting gemacht. Denn eines Tages kündigte er sich mit einer Delegation von fünf Leuten aus London an. Man wolle unser E-Mail-Angebot für internationale VIPs genauer analysieren. Fünf (!) Personen nahmen also den Weg von der europäischen Metropole nach Burgdorf auf sich. Wenn das nicht ein gutes Omen ist. Schon stellten wir uns in einem träumerischen Moment vor, E-Mails von Brad Pitt, Wayne Rooney oder Emma Watson auf den webstyle Servern gespeichert zu wissen. 

Tja, die Kasse hat nicht geklingelt. Dafür waren die registrierten Domains für den englischen VIP zu wenig. Die Verbindung und der Kontakt zu der Delegation sind geblieben. Wer weiss was noch kommt… träumen ist bekanntlich gesund.  

 
 

Es lohnt sich, wieder zu kommen: alle 3 Wochen publizieren wir eine neue Story aus 20 Jahren webstyle.

 
 

 
 

Bildergalerien aus den 20 Jahren

Werbefotoshootings

In den 20 Jahren haben wir uns immer wieder mal erlaubt, Fotos für unsere Werbekampagnen im hauseigenen "Studio" -  unseren Räumlichkeiten - zu schiessen. Diese Shootings waren eine amüsante Abwechslung im Arbeitsalltag.

 
 
 
 

Events und Messen

Das gefiel uns ebenfalls: Mitarbeiter- und Kundenevents, angefangen von der Lanforce I (Mai 2001) über die jährlichen WSW (webstyle Snow Weekend) bis zu Messen vom kleinen Glattbrugg bis ins grosse Frankfurt.

 
 
 
 
 
 

 
 

Die verrückte Statistik

Kommen Sie wieder - in Kürze präsentieren wir hier die etwas andere Statistik.

Google+ aktivieren